Editorial

Gemeinschaften, die nach der Regel des Benedikt von Nursia leben, gibt es im Gebiet der Schweiz seit dem frühen Mittelalter, sowohl als Männer- als auch als Frauenklöster. 


Im Geist der Regel Benedikts sind die einzelnen Klöster selbständig. Die Gemeinschaften wählen sich ihre Vorsteher, den Abt oder Prior, die Äbtissin oder die Priorin und sie sind auch wirtschaftlich autonom. Diese Selbständigkeit schliesst aber Solidarität und Verbundenheit nicht aus. 

Schweizerische Benediktinerkongregation

Die Männerklöster haben sich 1602 zu einem Verband zusammengeschlossen, der Schweizerischen Benediktinerkongregation. Neben den Klöstern in der Schweiz (Einsiedeln, Disentis, Fischingen, Engelberg, Mariastein), gehören auch zwei Klöster in Südtirol (Muri-Gries, Marienberg) dazu. Einmal jährlich treffen sich Vertreter der einzelnen Klöster zu einer gemeinsamen Tagung, dem Kongregationskapitel, zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion gemeinsamer Anliegen und Herausforderungen. 

Schweizerische Benediktinerinnenföderation

Die Frauenklöster haben sich ihrerseits zu Föderationen zusammengeschlossen. Zur Föderation der Nonnen gehören die Klöster Müstair, Hermetschwil, Sarnen, Fahr, Seedorf, Au, Glattburg und Habsthal. Die Föderation der Schwestern  bilden die Klöster Niederrickenbach, Ofteringen, Melchtal, Wikon. Ihr angeschlossen ist auch das Kloster Heiligkreuz in Cham. Auch die Föderationen treffen sich jährlich beim Föderationskapitel zur Besprechung gemeinsamer Fragen.

Weltweite Verbindungen

Unsere Klöster sind auch weltweit mit den Benediktiner- und Benediktinerinnenklöstern verbunden. Die Männerklöster in der Benediktinischen Konföderation (OSB) unter dem Abtprimas, der seinen Sitz in S. Anselmo in Rom hat. Die Frauenklöster sind in der Internationalen Vereinigung der Benediktinerinnen (CIB) zusammengeschlossen.  

Gemeinsame Homepage

Diese Homepage soll Ihnen den Zugang zu den einzelnen Klöstern erleichtern und kann auch als Broschüre ausgedruckt oder bestellt werden. Es ist eine Einladung und eine Anregung. Besuchen Sie uns – zunächst im Netz, dann aber auch persönlich. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


+Benno Malfèr,
Abtpräses

Daniela Bieri,
Priorin

Vorsteherin der
Schwestern

M. Pia Habermacher,
Äbtissin
Vorsteherin der
Nonnen